Startseite
  Archiv
  Über mich
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   5.04.16 22:18
    Klasse Blog, schön von d
   6.04.16 09:15
    Hey Karla, das klingt na
   11.05.16 09:36
    I'm seeking weblogs whic

http://myblog.de/karlifornien

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
#twenty: mount tabor park. voodoo doughnut.

Hallo zusammen!
Nach dem gestrigen Tag habe ich es heute etwas ruhiger angehen lassen - man kann ja nicht immer nur Highlife haben. ich werde mich heute also tendenziell eher etwas kürzer fassen.
Am Morgen packte ich nach dem Frühstück mal wieder meine Wanderschuhe ein (die haben sich hier auf jeden Fall schon bezahlt gemacht!) und fuhr Richtung Mount Tabor Park. Mit dem Bus fährt man ca. eine halbe Stunde dorthin. Der Busfahrer verpasste fast meine Haltestelle (passiert hier schon mal...), obwohl ich das Signal zum Ausstieg gegeben hatte. Den Park fand ich dann relativ schnell, da er auch aufgrund seiner erhöhten Lage nicht zu übersehen war. Das übliche Prozedere - eincremen, Birkenstock gegen Sporthosen und Wanderschuhe tauschen, uns los. Der Park war im Vergleich zu vorherigen Gebieten, in denen ich unterwegs war, relativ klein. Der "größte" Rundkurs ist gerade einmal fünf Kilometer lang. In erster Linie war ich aber wegen des Ausblicks hierher gekommen. Relativ zügig war ich oben, und obwohl sich der Kraftaufwand in Grenzen hielt, war ich doch nach wenigen Minuten verschwitzt... das Wetter ist seit gestern extrem warm, sodass wir an diesem Morgen schon über 24° in der Sonne hatten. Oben angekommen ist es dann gottseidank windig und sehr angenehm. Shorts und Tshirt waren genau die richtige Wahl.
Auf den Fotos ist es leider nicht so gut zu erkennen, aber Mount Hood und die Skyline Portlands war sehr gut zu erkennen! Nach knapp zwei Stunden Aufenthalt am Park trat ich wieder den Rückweg an. Ich war groggy, sodass es an dem Nachmittag nur noch fürs Postkartenschreiben und Einkaufen gereicht hat. Für ersteres bot sich der Garten hier am Hostel an, welcher schön schattig und ruhig ist.
Gegen halb fünf machte ich mich dann nochmal auf den Weg, ziemlich erschöpft von der Hitze... Und überhaupt. Reisen kann anstrengend sein. Ich kam nicht im die food carts herum, wo ich erneut mexikanische Tacos bestellte... Je Stück 1.50$, scheint ein Einheitspreis zu sein. Ich war wohl auf den Geschmack gekommen und liebe mexikanisches Essen!! Ich ging ein wenig am Fluss spazieren und genoss das Wetter und landete zuletzt bei Voodoo Doughnut. Am Wochenende war die Schlange vor dem Laden extrem lang gewesen, sodass ich mich dafür entschieden hatte, an einem anderen Tag wiederzukommen. Heute musste ich auch warten, allerdings "nur" zwanzig Minuten... Es hielt sich also in Grenzen! Die Auswahl an Donuts ist riesig, bekannt geworden ist der Laden für seine außergewöhnlichen Kreationen bzw. Produktnamen (die Donuts heißen "Dirty Old Bastard", "Gay Bar", "Diablos Rex", "Tex-Ass Challenge" usw. - googlet mal die Speisekarte!) - ein Donut kostet umgerechnet zwischen einem und drei Euro. Ich bestellte einen "Portland Cream" sowie einem "Dirty Donut" und zahlte für beide 3.85$. Letztgenannten Donut könnt ihr auf den Fotos erkennen. 🍩 Ich fing mit dem Dirty Donut an, der ein Traum war, und zeigte auch gegenüber dem zweiten Donut (Schokoglasur, Puddingkern...) kein Erbarmen... Wo lag der Fehler? Genau, eigentlich war es ein Donut zu viel. Da waren die Augen wahrscheinlich größer als der Magen. Was nicht heißt, dass ich den zweiten nicht komplett geschafft habe... Aber gesund ist anders! (Und nein, für den nächsten Tag verwahren war keine Option, da er zu lecker war...) Entsprechend ging ich zurück zu Fuß (ich hätte dank Tagesticket ja auch den Bus nehmen können). Donuts bestehen nämlich leider aus viel zu viel Fett und liegen schwer im Magen. Für die Zukunft also: ein Donut reicht. Locker.
Morgen geht es wahrscheinlich zum japanischen Garten, zusammen mit Diane, einer Mitbewohnerin aus Frankreich. Sie ist nett, aber manchmal habe ich Probleme, sie zu verstehen... 🙊 Der Montag ist ja dann quasi auch schon mein letzter Tag in Portland, mehr oder weniger... Hoffentlich wird es nicht zu heiß!
See you soon!
Karla 🍁




18.4.16 07:04
 
Letzte Einträge: #eighteen: forest park. laufen. moonstruck chocolate., #twenty-three: willamette river. south pasadena, california., twenty-four: eaton canyon. farmers' market. dave and busters.


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung